HESAdventskalender – 10.12.2020

Wussten Sie schon…
DF Wehlen-Bastei in Bad Schandau 9.6.2002dass es neben den Dampfern der Weißen Flotte Sachsen noch zwei weitere, historische Dampfschiffe auf der Oberelbe gibt?

Eines der beiden ist die Dampffähre WEHLEN – BASTEI aus Stadt Wehlen, welche in diesem Jahr ihren 95-igsten Geburtstag beging – allerdings einen sehr traurigen, denn gegenwärtig ist der kleine Dampfer nicht einsatzfähig und wartete lange auf bessere Zeiten. Nach einem Verkauf im Sommer 2018 an einen Privateigner aus Meißen hoffen nun alle, dass das kleine Schiff´chen einen Gönner mit großem Herz und noch größerem Portemonnaie gefunden hat.
2011.11.20 DF Wehlen-Bastei auf der Werft LaubegastGebaut wurde das Schiff 1925 auf der Schiffswerft- und Maschinenfabrik in Dresden-Übigau. Von Anfang an war es in Stadt Wehlen in der Sächsischen Schweiz als Fähre im Einsatz.
wehlens-l1600
In den 70-iger und 80-iger Jahren nur noch selten in Fahrt (nur wenn wegen Eis oder Hochwasser die Gierfähre stilllag), wurde die Fähre 1991 ganz aus dem Verkehr gezogen. In den Folgejahren wurde allerdings das Schiff aufwändig saniert und kam ab 1995 wieder in Fahrt – jedoch nun als Charterschiff für Feiern und besondere Anlässe.
DF Stadt Wehlen-Bastei in Stadt Wehlen um 19782003 war der kleine Dampfer übrigens Filmkulisse. Als Fähre ELSE im Kinofilm „Das blaue Wunder“ mit Wolfgang Stumph und dem unvergessenen Michael Gwisdek in den Hauptrollen.
blaue-wunder-das-1-rcm1024x0uDer Elbschiffer Rüdiger Stolze (Wolfgang Stumph) hat Haus und Grundstück verpfändet und sich von dem Kredit eine alte Elbfähre gekauft. Doch der Traum von der neuen Existenz als Kapitän mit eigenen Planken unter den Füssen ist schnell zu Ende. Ein skrupelloser Geschäftsmann treibt ihn in den Ruin, um das Elbgrundstück an sich zu reißen. Völlig verschuldet will Stolze sich und seinen heißgeliebten Kahn in der Elbe versenken. In letzter Not offeriert ihm sein Freund Manni (Michael Gwisdek) eine Idee, wie das sinkende Schiff zu retten ist. Stolze soll sich das Geld für die fälligen Raten als Heiratsschwindler beschaffen.

Aus dem Elbschiffer wird ein Fahrensmann der Meere, der mit seinem Charme und seinen Seeabenteuern die Damenwelt zu betören, zu schröpfen weiß. Anzeigen geschädigter Frauen bleiben nicht aus und so entschließt sich die Kriminalistin Thea Eiselt (Martina Gedeck) den Betrüger in flagranti zu überführen…