Was ist der „Historikerkreis Elbeschiffahrt“?

Der „Historikerkreis Elbeschiffahrt“ (HES) ist eine Arbeitsgemeinschaft von Historikern, welche sich zum Ziel gesetzt haben, die Geschichte der Personenschifffahrt auf der oberen Elbe sowie tangierender Sachgebiete zu erforschen.
HESsymbolneu2017_grossIm Laufe unserer über 25-jährigen Arbeit entstand dabei eine umfangreiche Sammlung an Schrift und Bildmaterial. Diese Archivalien werden durch das HES-Team umfangreich aufgearbeitet, ausgewertet und die Forschungsergebnisse in einer Aufsatzreihe zusammengefasst.
Diese Schriftenreihe umfasst mittlerweile über 170 Beiträge mit ca. 1500 Abbildungen. Etliche Erarbeitungen entstanden dabei auch zusammen mit Gastautoren, welche das Team des HES bereichern. Einige wurden in tschechischer Sprache übersetzt und dem Verein „Spolek Přátel Plavby Děčín“, mit welchem wir freundschaftliche Kontakte pflegen, zur Verfügung gestellt. Zusätzlich teilen wir unsere Forschungsergebnisse in Form weiterer Veröffentlichungen, in Vorträgen sowie durch die Mitarbeit in Rundfunk- und Fernsehbeiträgen.

Ein besonderer Höhepunkt unserer Arbeit war die Mitwirkung von vier Mitgliedern bei der Gestaltung des „Dresdner Heftes 105“, welches anlässlich des 175. Gründungs-Jubiläum der Sächsischen Dampfschiffahrtsgesellschaft im Jahre 2011 entstand.

Ebenfalls 2011 ergab sich eine weitere Möglichkeit, ein Stück Elbschifffahrts-Geschichte zu erhalten. Auf Hinweis eines Schifffahrtsfreundes konnte eine originale Dampfrudermaschine von 1897 vor dem Verschrotten bewahrt und gerettet werden. Die Dampfrudermaschine wurde von einem Teammitglied erworben und in einjähriger Restaurierungszeit funktionsfähig wieder aufgebaut. Sie steht für Ausstellungs- und Demonstrationszwecke zur Verfügung.